english  | 
Info & Buchungen: + 49 (0) 351 501 501 Onlinebuchung
Montag, 4.7.2022
Aktuelles
Essen & Trinken
Übernachten
Einkaufen
Kultur & Freizeit
Kultur & Freizeit
Home
Freizeit/Erholung
Theater/Oper
Museen
Schlösser, Burgen & Gärten
Weingüter
Sport & Fitness
Wellness
Erlebnis- angebote
Kinos
Sehenswürdig- keiten
Veranstaltungs- agenturen
Personen- beförderung
Betriebs- besichtigungen
Objekte A-Z
Detail-Suche
Schnellsuche
Detail-Suche nach:
Gastronomie
Übernachten
Einkaufen
Kultur & Freizeit
Noch nicht dabei?
Tragen Sie Ihr Unternehmen jetzt unverbindlich ein.
Objekt eintragen
Reiseplaner

Es befinden sich noch keine Objekte in Ihrem Reiseplaner.

Newsletter

Erhalten Sie kostenlos und unverbindlich aktuelle Reise- angebote der Region.

Nachrichten
01.07.2022
Das Internationale Sommerfestival für Theater, Vergnügen und Musik lockt vom 12. bis 14. Juli wieder Schaulustige auf die Hauptstarße in der Dresdner Neustadt.
07.06.2022
Neue Sonderausstellung in der Kunsthalle im Lipsiusbau zeigt mechanische Objekte von damals bis heute
03.06.2022
Die Open Air Saison in Dresden bietet abendliche jazzige Klänge im Biergarten an der Elbe
01.06.2022
Alle DresdnerInnen und BesucherInnen der Stadt dürfen sich freuen: Auch im Sommer 2022 findet das „Wheel of Vision“ – das weltweit größte mobile Riesenrad - seinen Weg in die sächsische Landeshauptstadt.
28.05.2022
Ab 2. Juni 2022 hinterfragt der dritte Teil der Jahresreihe "Natürlichkeiten" in der Galerie 2. Stock im Rathaus Dresden stetiges Wachstumsbestreben. Künstlerinnen der Dresdner Sezession 89 e. V. beleuchten in ihren Arbeiten Wandlungsprozesse in der Gesellschaft.
Kultur & Freizeit powered by Maxity
Coselpalais
An der Frauenkirche 12
01067 Dresden (Altstadt)
Tel.: 0351 / 4 96 24 44
 
Das Coselpalais, ein Prachtbau im Rokokostil, wurde von Baumeister Knöffel 1744 bis 1745 erbaut. Benannt ist es nach einem der früheren Besitzer, nach Graf Friedrich August von Cosel, einem Sohn aus dem Verhältnis zwischen August dem Starken und dessen Mätresse Reichsgräfin von Cosel. Bei der Belagerung durch die Preußen im Siebenjährigen Krieg wurde das Coselpalais das erste Mal in Schutt und Asche gelegt. Bis 1764 wurde es vom Amtsbaumeister Schwartze mit einigen Erweiterungen wieder aufgebaut. Im 19. Jahrhundert diente es als Polizeipräsidium. Im Februar 1945 wurde das Hauptgebäude völlig zerstört. Die Seitenflügel des Ehrenhofes wurden 1972 wieder rekonstruiert, das Palais selbst bis 2000.
Verkehrsanbindung: Straßenbahnlinien 1, 4, 7, 8, 9 und Buslinie 62 bis Haltestelle Pirnaischer Platz
Behindertengerecht: eingeschr. behindertengerechter Zugang
  Stand: 17.6.2021
Coselpalais auf der Karte:
(Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr. Der Kartenausschnitt kann auch durch Ziehen mit der Maus bewegt werden.)
Anzeigen
© 2006-2022 Knüpfer Verlag GmbH • Impressum powered by Maxity

Dresden   Radebeul   Radeberg   Tharandt   Wilsdruff   Hotels   Pensionen   Ferienwohnungen   Zimmer   Restaurants   Einkaufen   Kultur und Freizeit   Feiern und Tagen   Sommeroasen   Camping   Jugendherbergen   

www.dresdeninformation.de   www.sachseninformation.de   www.elblandinformation.de   www.chemnitzinformation.de   www.elbland.de   www.tourismusverein-dresden.de   www.citymanagement-dresden.de   www.schillerplatz.de   www.kinderfreundlichstes-restaurant.de   www.kaufmacher.de   www.maxity.de   www.gastgeberverzeichnis-dresden.de   www.dresden-hotels-pensionen.de   www.dresden.de